FRAUENGESUNDHEIT

Schon als junge Krankenschwester hat mich in besonderem Maße die Gynäkologie interessiert. Daher ist es mir nun als Heilpraktikerin ein besonderes Anliegen, mich den Frauen in ihren verschiedenen Lebensphasen, welche oft mit einschneidenden hormonellen und körperlichen Veränderungen einhergehen zu widmen, sie zu begleiten und über die schulmedizinische Versorgung hinaus zu unterstützen.


Wichtig ist mir dabei, die Autonomie und Individualität jeder einzelnen Frau zu achten und zu stärken. Denn jede Frau kennt ihren Körper selbst am besten und sollte entscheiden, was für sie richtig ist.

In der ganzheitlichen Frauenheilkunde geht es nicht nur darum, spezifische Frauenprobleme verschwinden zu lassen, sondern auch zu lernen, wieder GANZ FRAU sein zu dürfen,  sich selbst annehmen und selbst lieben zu lernen.

Eine ganzheitliche Behandlung von Frauen bedarf des Verstehens von weiblichen Hormonkreisläufen und damit verbunden die sehr enge Wechselwirkung von Körper und Psyche. Ist dieses sensible Geflecht im Ungleichgewicht, kann es zu den verschiedensten Störungen kommen, von leichten depressiven Verstimmungen zu Erschöpfungszuständen oder gar bis zu schweren Systemerkrankungen.

In der naturheilkundlichen Behandlung stehen uns dafür vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung - so zum Beispiel die Pflanzenheilkunde, die Homöopathie, sogenannte körperidentische Hormone, die Orthomolekulare Therapie und auch spezielle Frauen-Massagen.

Neben einer Erstanamnese sind oftmals auch diagnostische Maßnahmen wie diverse Laboruntersuchungen über Blutentnahmen oder Speicheltests zur Bestimmung der aktuellen hormonellen Situation unerlässlich.

​​​​